Feuchtigkeitsliebende Pflanzen

20. August 2015 | Kategorie: Pflanzen

Regenwasser kann im Beet versickern. Je sandiger der Boden, desto schneller geht das. Manche Pflanzen können einen kräftigen Regenschauer gut vertragen. Aber nicht alle. Bedenken Sie, wie trocken ihr Beet werden kann, wenn es nicht regnet. Und wie viele Zentimeter das Wasser steigen kann, wenn es viel regnet. Das kann innerhalb eines Jahres oder auch eines Monats stark schwanken. Ein sehr nasses Frühjahr beeinflusst die Pflanzen anders als ein niederschlagsreicher August.

Hierunter finden Sie Vorschläge für Pflanzen, die Feuchtigkeit gut vertragen:

 Günsel (Ajuga reptans; Ajuga geneviensis)

Ein unempfindlicher Bodendecker, der gerne feucht steht, aber auch mit Trockenheit zurechtkommt. Niedrige Pflanze, deshalb nicht für allzu hohe Wasserstände zu gebrauchen.

 Fetthenne (Sedum, diverse Sorten)

Sehr unempfindliche Pflanze, die auch auf begrünten Dächern eingesetzt wird. Wächst vor allem gut auf Untergründen, auf denen das Wasser schnell versickert und die ohne Regen sehr trocken werden können.

 Sumpf-Wolfsmilch (Euphorbia palustris)

Eine der vielen schönen Uferpflanzen. Sorgen Sie dafür, dass der Boden nicht zu trocken wird. Die Pflanze kann auf schwererem Boden wachsen, zum Beispiel an einem Teich. Sumpf-Wolfsmilch kann auch an Stellen wachsen, wo tropfende oder überlaufende Regenwassergefäße das Beet länger nass halten.

 Seggen (Carex morrowii; muskigumensis)

Ein gepflegter Rasen kann prima einen Tag lang unter Wasser stehen. Buschige Gräser auch, aber das kann nach einer „Überschwemmung“ schon mal ungepflegt aussehen. Gräser und Seggen können Sie auch im Beet verwenden. Verschiedene Sorten können sowohl Feuchtigkeit als auch Trockenheit ertragen und sind gleichzeitig sehr hübsch, auch im Winter!

Weide (Salix; diverse Sorten)

Sträucher haben den Vorteil, dass sie immer über dem Wasser stehen. Die meisten Weiden können aber sogar nasse „Füße“, also eine Überstauung der Wurzeln, vertragen. Damit passen sie auch sehr gut in einen Wassergarten. In Ihrem Garten können sie weniger stark wachsende Sorten so wie Salix repens verwenden.

 Sommerflieder (Buddleja)

Genau wie Sedum verträgt die Buddleja sowohl Feuchtigkeit als auch Trockenheit. Haben sie im Garten viel Sand und Kies? Dann können Sie diesen Strauch ausprobieren. Er zieht zusätzlich Schmetterlinge und andere Insekten an.